Sieg in 5er Gruppe für Franziska Banzer in Cadolzburg, 24.04.2016

Franziska Banzer holt ersten Sieg in der "Müller - Die lila Logistik Rad-Bundesliga" der Frauen in Cadolzburg!

Durch einen Sturz der U17, die sich zeitgleich auf dem Kurs befand, entstand in der Endphase des Rennens der Frauen eine Situation, in der die Jury der zu der Zeit führenden Spitzengruppe von fünf Sportlerinnen den gemeinsamen Sieg zusprach. Darunter auch Franziska Banzer vom 1. Radclub Jena -Glückwunsch!

Mehr Info bei RadNet.

Licht und Schatten beim Saisonauftakt in Elxleben, 17.04.2016

U13wMit dem heutigen Richard-Beyer-Gedenkrennen, dem 27. Radkriterium in Elxleben, wurde die Radsaison in Thüringen eingeläutet. Auf dem schnellen Rundkurs ging es um Wertungspunkte und für den Radsportnachwuchs um eine gute Platzierung im SV-Cup.

Bei den Mädchen der U11 erreichte Paula Jelinek mit Rang 6 das beste Ergebnis des jüngeren Jahrgangs.

JedermännerDie Mädchen der U13 vom 1. Radclub Jena waren mit 4 Sportlerinnen vertreten. Miriam Zeise konnte 2 Punkte erspurten und belegte somit Rang 6. Bei Tanja Spath reichte es für einen Prämiengewinn, aber nach hinten hinaus fehlten die Kräfte für ein besseres Ergebnis als Rang 13. Pech hatte Anika Pesel: sie schied nach Sturz aus. Jennifer Seewald kämpfte sich bis zum Ende durch (21.)

Bei den Jungs der U13 ging mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von über 32 km/h schon richtig die Post ab. Maik-Erik Pesel kam als 29., Janne Jelinek as 34. ins Ziel.

Von den Jungs der U15 konnten Tom Schneppe und Alfred Hesse das Rennen bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 35,8 km/h  leider nicht beenden; Marcel Antkowiak kam auf Rang 28.

Franziska Banzer, im Rennen der U19 gestartet, kam als zweitbeste Elite-Fahrerin insgesamt auf Platz 10.

Im Kriterium über 35 Runden à 1,1 km mit Wertungsabnahmen alle 5 Runden in der Klasse der Jedermänner,  welche den Renntag in Elxleben morgens um 9 Uhr eröffneten, belegte 1. Radclub Jena + Merkur Cycling Team-Renner Christian Rose (in der Altersklasse der Senioren 2 (Jg. 76-66) den 1. Platz und gesamt Rang 5 - Glückwunsch!

Alle Ergebnisse gib es im Detail bei FinishTime.

U11w U13w

1. Lauf im eropräzisa Bahncup, Gera 09.04.2016

BC Gera 1Ein Sieg und zwei weitere Podestplätze beim Bahncup in Gera!

Bei unerwartet schönem Frühlingswetter fand heute der erste Lauf im eropräzisa Bahncup in Gera statt, zu dem der 1. Radclub Jena mit einer kleinen Mannschaft von 6 Sportlern angereist ist. Für die kleinste Altersklasse U9 ging es mit einer Runde (250 m) aus dem Stand los. Das zweite Rennen war ein Scratch über 4 Runden. Klara Hesse konnte bei den Mädchen beide Rennen für sich entscheiden und erhielt somit das rote Trikot der Cup-Führenden. Maximilian Hohenstein erreichte auf den 250 m mit 28,65 s den zweiten Platz. Im Scatch übernahm er gleich die Führung, musste aber am Ende dem hohen Anfangstempo Tribut zollen und wurde noch überholt. Dennoch: ein super Ergebnis mit zwei zweiten Plätzen.

In der U13 standen 100 m fliegend, 250 m fliegend und 12 Runden Scratch auf dem Programm. Tanja Spath konnte ihre Konkurrentinnen in beiden Einzeldisziplinien mit Abstand distanzieren (7,34 s bzw. 19,26 s), aber auch Miriam Zeise, Anika Pesel sowie Maik-Erik Pesel zeigten gute Leistungen. Im Scratch musste man zwei Fahrerinnen aus Gera ziehen lassen; Miram kam auf Rang 3, Tanja auf Rang 4. In der Endabrechnung ergab das für Tanja einen 2. Platz, gefolgt vom Miriam (5.) und Anika (9.). Bei den Jungs kann Maik Platz 11 verbuchen.

BC Gera 2 BC Gera 3

9. Elbauerennen Klöden, 03.04.2016

9. Elbauerennen in Klöden: Der Frühjahrsklassiker für den Radsportnachwuchs!

Das vom 1. Radclub Jena unter Leitung von Michael Schurig ausgerichtete 9. Elbauerennen in der anhaltinischen Gemeinde Klöden war wieder ein toller Erfolg. In Zeiten schrumpfender Fahrerfelder im Nachwuchsbereich wird das Elbauerennen von vielen Vereinen und Landesverbänden zum ersten Formtest genutzt. Für die Fahrer bedeutete dies starke Konkurrenz und echtes Rennsport-Feeling.

Das nun endlich schöne Wetter am Samstag war sicher nicht unbeteiligt, dass sich insgesamt 430 Sportler zum Wettkampf in den Elbauen eingefunden haben. Für die Altersklassen U11 und U13 ging es dabei um eine Omniumswertung aus Geschicklichkeitsfahren und Rundstreckenrennen, während U15 bis Jedermänner sich auf dem flachen aber schnellen Rundkurs messen konnten.

Die Ergebnisse gibt es auf der Website des Elbauerennens: hier.

Für den 1. Radclub Jena gab es folgende Ergebnisse:

U11w:
5. Paula Jelinek (2. im Geschicklichkeitsfahren)

U13w:
5. Miriam Zeise; 7. Tanja Spath (2. im Geschicklichkeitsfahren); 18. Anika Pesel

U13m:
26. Maik-Erik Pesel

U15m:
42. Patrick Deutscher

U17m:
36. Tobias Wegbrod

Anfänger, 1. Schritt:
10. Fabian Zeise; 12. Oli Antkowiak
2. Pauline Hahn; 5. Klara Hesse

Athletiktest II, Erfurt, 21.02.2016

AT 2Beim heutigen 2. Athletiktest des Winters in der Leichtathletikhalle in Erfurt konnte der Thüringer Radsportnachwuchs noch einmal zeigen, wie gut die allgemeinathletische Verfassung ist, bevor nun wieder verstärkt das eigentliche Sportgerät, das Rennrad, in den Vordergrund treten wird. In den Disziplinen 60-m Sprint, Gewandheitslauf, Schlussdreisprung, Kraftkreis und dem Trittfrequenztest wurde in den Altersklassen U11-U15 um die begehrten Punkte im SV-Cup gekämpft.

Hannah Hohenstein siegt in der U11w

Bei den Mädchen der jüngsten Altersgruppe gelang Hannah Hohenstein für den 1. Radclub Jena ein toller Sieg. Mit einem Sieg im Schluss-Dreisprung und zweiten Plätzen im Kraftkreis und im 60-m Sprint konnte sie ihre Konkurrentinnen distanzieren. Weitere Plätze für den 1. Radclub Jena:
Klara Hesse (9.), Paula Jelinek (12.)

U11wU11m:
Maximilian Hohenstein (22.), Felix Liebisch (27.), Oili Antkowiak (31.)

U13w:
Miriam Zeise (5.; mit Sieg im Schluss-Dreisprung), Tanja Spath (11.), Anika Pesel (17.), Jennifer Seewald (18.)

U13m:
Maik-Erik Pesel (22.), Janne Jelinek (39.)

U15w:
Naomi Stößel (7.)

U15m:
Alfred Hesse (17.), Amir Gasmi (32.), Marcel Antkowiak (34.), Tom Schneppe (35.), Patrick Deutscher (42.)

Alle Ergebnisse bei FinishTime.