Kriterium Greiz, 21.09.2014

Mit dem heutigen Kriterium "Rund um die Neustadt" in Greiz fand die Straßensaison im Rahmen des Thüringer SV-Cups ihren Abschluss. Als letztes Rennen in dieser Serie folgt dann nur noch das Bahnfinale auf der Radrennbahn in Erfurt am 29.09.2014.

Für die Sportler der U13 ging es heute noch einmal um SV-Cup-Punkte. Vom 1. Radclub Jena sicherten sich Alfred Hesse (27.), Patrick Deutscher (29.) und Kilian Hofmann (34.) noch je einen Punkt.

Bei den Jungs der U11 schrammte Maik Pesel (16.) denkbar knapp an einer Platzierung vorbei. Bei den Mädchen bestätigte Miriam Zeise mit einem zweiten Platz eine konstant gute Form. Tanja Spath kam auf Platz 7 ins Ziel.

LVM Omnium U17, 17.09.2014

U17wGold für Josefine Heinemann und Silber für Johannes Banzer bei der LVM-Omnium in Erfurt!

Zu ungewöhnlicher Zeit aber bei bestem Wetter fand heute für die Altersklasse U17 die Landesverbandsmeisterschaft im Omnium auf der Radrennbahn in Erfurt statt. Josefine Heinemann und Johannes Banzer vom 1. Radclub Jena mussten sich dabei in drei Wettbewerben mit der Konkurrenz messen: Rundenrekordfahren über 250 m, Ausscheidungsfahren und Punktefahren.

Josefine begann den Wettkampf mit einer super Rundenzeit von 16.20 s und einem ersten Platz. Auch das Ausscheidungsfahren und das Punktefahren konnte sie dank guter Sprintqualitäten souverän für sich entscheiden, sodass sie mit einer Idealpunktzahl in der Omniumswertung die LVM gewann und vom Vizepräsidenten des TRV mit Gold geehrt wurde. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Maraike Lange (Gera) und Vanessa Wolfram (Greiz).

U17Bei Johannes lief es ähnlich gut. In seinem Rennen der U17 waren auch Fahrer der U19 beteiligt, was einen Einfluss auf die Punkteverteilung in der Omniumswertung hatte. Ein zweiter Platz unter den U17-Fahrern im Rundenrekordfahren, je ein Sieg im Ausscheidungsfahren und im Punktefahren ergaben in der Endabrechnung Platz 2 und eine Silber-Medaille. Gold ging an Henrik Pakalski und Bronze an Louis Zierenner (beide Turbine Erfurt).

Bahnpremiere für Leon Broßeit in Gera, 17.09.2014

Am Mittwoch (17.09.2014) starteten unsere U11-Sportler in die Herbstrennen des Geraer Bahncups. Auf dem Programm standen die Rennen über "100 m fliegend" und "unbekannte Distanz (U.D.)".

Hervorzuheben ist die Premiere von Leon Broßeit bei einem Bahnwettkampf. Vor allem seine Aufholjagd im Rennen U.D. zeigte, dass in ihm noch viel Potential steckt (15.).

Auch Maik-Erik Pesel und Janne Jelinek finden sich immer besser zurecht. In einem mutigen Rennen U.D. fuhr Maik-Erik Pesel auf den 9. Platz, wobei da immer noch Luft nach oben war.

Tanja Spath und Miriam Zeise kamen aus verschiedenen Gründen über "100 m fl." nicht in den Bereich ihrer Bestleistungen. So galt es, sich im Rennen U.D zu beweisen, welches zum ersten Mal als reines U11w-Rennen ausgetragen wurde. Trotz der Übermacht der Geraer Sportler verhielten sich unsere Mädchen taktisch sehr geschickt und belegten die Plätze 1 durch Miriam Zeise und 4 durch Tanja Spath.

LVM Kriterium in Sömmerda, 14.09.2014

Miriam holt Silber

Beim heutigen Kriterium in Sömmerda ging es um die Landesmeisterschaft für die Altersklassen U11-U15.

Beim Rennen der U11w kam Miriam Zeise auf Rang 3 ins Ziel. Da die Siegerin des Rennens aber aus Göttingen (Niedersachsen) kam, bedeutete dies die Silber-Medaille in der Landesverbandsmeisterschaft. Tanja Spath beendete das Rennen auf Platz 9.

Einen schönen Erfolg verbuchte auch Maik-Erik Pesel. Im Rennen der U11m konnte er mit Platz 13 wertvolle Punkte für den SV-Cup sammeln. Ihm folgten Leon Broßeit auf 22 und Janne Jelinek auf 34.

In der U13 reichte es leider nicht zu SV-Cup-Punkten: Felix Wagner (25), Marcel Antkowiak (29), Patrick Deutscher (35), Kilian Hofmann (38).

In der U15 konnte Tobias Wegbrod zwar nicht in die Punktewertungen im Kriterium eingreifen, erreichte aber beim Zieleinlauf einen sehr guten 8. Rang. In der Endabrechnung des THÜ SV-Cup, der für die Altersklasse der U15 heute seinen Abschluss fand, beendete er die Saison damit auf Rang 9 und wurde für die kommende Saison in den D2-Kader des TRV berufen. Glückwunsch dazu und viel Erfolg für die nächste Saison!

Kriterium Weimar, 07.09.2014

Weimar U11wKriterium Rund um das Schwanseebad in Weimar

Aufgrund der hohen Teilnehmerzahlen in der U11 starteten Jungen und Mädchen in getrennten Rennen über 8 Runden (8 km). Im ersten Rennen stürzten sich 46 Jungen in den Kampf um die begehrten SV-Cup-Punkte. Unsere Starter Maik-Erik Pesel und Janne Jelinek konnten ihre kontinuierliche Leistungsentwicklung bestätigen. Maik-Erik Pesel hielt sich das gesamte Rennen in der Führungsgruppe, konnte jedoch noch nicht mit in die Sprints nach 4 und 8 Runden eingreifen. So stand am Ende für ihn ein guter 17. Platz. Janne Jelinek verlor leider zeitig den Kontakt zum Feld, fuhr das Rennen aber engagiert zu Ende und kam als 43. ins Ziel.

Bei den Mädchen entwickelte sich ein sehr schnelles Rennen, nachdem Lara-Sophie Jäger (Erfurt) frühzeitig attackierte und nur Miriam Zeise folgen konnte. Die Beiden fuhren die Sprints unter sich aus, wobei sich Miriam Zeise beide Male knapp geschlagen geben musste. Tanja Spath wurde in dem Rennen durch eine Lenker-Kollision früh gehandicapt. Mit starker Schmerzen an der Hand fuhr sie das Rennen zu Ende auf Platz 8 und konnte sich damit im SV-Cup auf den 3. Platz verbessern.

Trotz der LVM Omnium traten Felix Wagner und Patrick-Nils Deutscher in der U13 zum Rennen über 12 Runden an. Obwohl ihm die Rennen vom Vortag noch in den Beinen steckten, konnte Felix Wagner lange Zeit das hohe Tempo der Spitze halten und kam als 18. ins Ziel. Nachdem Patrick-Nils Deutscher das Feld schnell ziehen lassen musste, überholte er später mit viel Einsatz noch einige Sportler und kam auf Platz 27.

Im Rennen der U15 über 20 Runden kam Tobias Wegbrod als 23. ins Ziel. Max Poelen nutzte das Rennen der U17 über 28 Runden als Vorbereitungstraining für die Crosssaison und kam auf Rang 13.