LVM Kurzzeit + Kriterium Altenburg, 13.07.2014

Am Samstag, dem 12.07.2014, fand auf der Radrennbahn in Erfurt die Landesverbandsmeisterschaft im Bereich "Kurzzeit" statt. Es wurden Poolsprints mit Qualifikation über 100 m fliegend und Zeitfahren über 500 m ausgetragen.

Der 1. Radclub Jena war nur mäßig vertreten, zumal die zwei Medaillienkandidaten Johannes Banzer (U17) und Kurzzeit-Spezialistin Josefine Heinemann (U17w) nicht einsatzfähig waren. Ebenso erging es Felx Wagner (U13). So mussten es die anderen Sportler richten. Sehr gut gelang dies Maximilian Poelen (U17), der sowohl im Sprint als auch in den 500-m eine Bronzemedaille mit nach Jena brachte. In der U15 zeigte Tobias Wegbrod wieder eine gute Leistung mit den Plätzen 13 und 12. Die Jungs der U13 sammelten Bahnerfahrung und landeten im hinteren Drittel des Feldes: Alfred Hesse, Kilian Hofmann und Marcel Antkowiak.

Am Sonntag stand dann das Kriterium in Altenburg als SV-Cup-Rennen für U11 und U15 auf dem Programm. Hier musste sich Miriam Zeise nur knapp der Siegerin Lena-Sophie Jäger (Erfurt) geschlagen geben. Den dritten Platz auf dem Podest nahm Tanja Spath ein. Damit zeigten die beiden wieder einmal, dass sie zu den Spitzenfahrerinnen der U11w in Thüringen gehören. Bei den Jungs kam Maik-Erik Pesel auf Rang 20, Lorenz Hesse auf 31 und Janne Jelinek auf 34. Tobias Wegbrod (U15) wurde 13., Elias Schmidt 25.

Breitenworbis, 05.07.2014

U17Zwei Podestplätze bei "Rund um die Post" in Breitenworbis.

Beim traditionellen Kriterium in Breitenworbis konnten die Sportler des 1. Radclub Jena noch einmal ihr Können auf der Straße zeigen, bevor ab der nächsten Woche der Fokus auf die Bahn-Meisterschaften gelegt wird.

Bei den Mädchen der U11 zeigen Miriam Zeise (Platz 3) und Tanja Spath (5.) gewohnt gute Leistungen. Bei den Jungs sammelten Maik-Erik Pesel (20.) und Janne Jelinek (35.) weitere Erfahrungen. Unsere Sportler der U13 wurden im Pulk auf Platz 12 gelistet: Felix Wagner, Alfred Hesse und Tom Schneppe.

Maximilian Poelen (U17) nutzte die günstige Gelegenheit, dass einige U17-Sportler nach der Deutschen Meisterschaft noch eine Pause einlegten. In der ersten Wertung sprintete er auf Platz zwei und sicherte sich danach in einer Gruppe zu zweit – dem enteilten Spitzenreiter folgend – den zweiten Rang und somit einen Platz auf dem Podest.

U17Am Samstag war Max bereits in Lützschena bei Leipzig unterwegs. Im Feld von ca. 25 Sportlern fuhr er fuhr gut mit. Felix Groß und Jacob Zöttler aus Sachsen enteilten dem Feld und erzielten einen Rundengewinn. Im Zieleinlauf kam Max unter die ersten 15. Das Ganze bei brütender Hitze bei über 30 Grad.

Bahncup G+EF, 3.7.2014

BC Gera, U11wAm Sonnabend (28.06.214) war unser Verein mit einer kleinen Besetzung beim 4. Bahncup in Gera vertreten. Das Wetter war auf der Seite der Sportler, denn pünktlich um 10:00 Uhr war die Bahn trocken und so blieb es auch genau bis zur letzten Siegerehrung.

Auf dem Programm standen die Disziplinen "500 m stehend" und "100 m fliegend", dazu in der U11 "10 Temporunden" und in der U13 der Poolsprint. Dabei konnte Janne Jelinek (U11) heute erste Rennerfahrungen auf dem Bahnrad sammeln.

Bei den selten gefahrenen "500 m stehend" geht es um die Kombination aus Tempo und Ausdauer. Bei einem ganz knappen Ergebnis der U11 Mädchen konnte Miriam Zeise die Bestzeit fahren. Bei ihrer Lieblingsdisziplin "100 m fliegend" musste Tanja Spath – auf Bestzeitkurs - einem ausfahrenden Sportler ausweichen und kam trotzdem noch auf Rang 5.

Gewohnt stark zeigten sich Miriam Zeise (1.) und Tanja Spath (4.) bei den "10 Temporunden". Maik-Erik Pesel erreichte als bestes Ergebnis hier ebenfalls einen 4. Platz.

In seinem ersten Poolsprint- Wettkampf konnte Kilian Hofmann (U13) wertvolle Erfahrungen im Kampf Mann gegen Mann sammeln und seinen 2. Lauf gewinnen.

Durch ihren Tagessieg konnte Miriam Zeise ihre Führung in der Gesamtwertung im Bahncup ausbauen.

U11w
1. Miriam Zeise; 6. Tanja Spath

U11m
12. Maik-Erik Pesel; 15. Janne Jelinek

U13m
12. Kilian Hofmann

Am Mittwoch (02.07.2014) ging es dann mit dem Bahncup in Erfurt weiter. Auch hier wurde für die anstehende Landesmeisterschaft "Kurzzeit" trainiert. Mit einer Qualifikation über "500 m stehend" ging es in die Poolsprints. Maximilian Poelen (U17) trat außer Konkurrenz an, da die anderen U17-Sportler noch "Ruhewoche" hatten. Josefine Heinemann (U17w) startete bei den Jungs der U15 und kam durch persönliche Bestzeit über 500 m in 39.25 s in den zweiten Pool. Im ersten Sprint konnte sie sich durchsetzen und stieg in Pool 1 auf. Dort war sie nur dem überragenden Marius Hannak unterlegen und kam in der Omniumswertung des Tages auf Rang 2.

Kleine Friedensfahrt, 29.06.2014

Am heutigen Sonntag, dem 29.06.2014, fand die 19. Kleine Friedensfahrt, das große Radrennen für die Kleinen, im Baurgaupark in Jena statt. Wie in den Vorjahren hat der 1. Radclub Jena bei diesem Rennen die Vereinsmeisterschaft der Alterklassen U11 und U13 mit einem Fette-Reifen-Rennen für Kinder vom Kindergartenalter bis zur 4. Schulklasse verbunden. Als Novum gab es in diesem Jahr für die Schulkinder eine Wertung über zwei Etappen: ein Geschicklichkeitsfahren und ein Rundstreckenrennen rund um den Burgaupark. Die Kindergartenkinder mussten sich in einem Einzelzeitfahren über zwei Runden, was besonders für die ganz Kleinen eine große Herausforderung war, beweisen. Zur Erholung und Zerstreuung gab es eine Hüpfburg, einen Fahrradparcours der Verkehrswacht und Preise am Drehrad zu gewinnen.

Bei anfänglich gutem Wetter konnten die zahlreichen Zuschauer allen Sportler auf der großen gemeinsamen Einführungsrunde applaudieren. Nach dem Einzelzeitfahren für die Vereinskinder ging dann der Wettbewerb mit den KiTa-Kindern los. Es folgten die einzelnen Klassenstufen, während der Himmel zunehmen schwärzer wurde. Zum Glück waren Zuschauer, Sprecher und das Siegerpodest gut geschützt unter dem Dach des Burgauparks untergebracht, sodass alle ihre Preise und Auszeichungen im Trockenen in Empfang nehmen konnten. Dieses Glück hatten die Vereinssportler nicht, denn sie mussten zum Abschluss der Veranstaltung bei nunmehr starkem Regen das Rundsteckenrennen über 6 Runden aufnehmen - damit konnten sie noch einmal allen Zusschauern zeigen, was es heißt, eine Outdoor-Sportart zu betreiben.

Die Ergebnisse gibt es hier.

Ein paar Eindrücke ...

KFF 2014 KFF 2014 KFF 2014 KFF 2014 KFF 2014 KFF 2014 KFF 2014 KFF 2014 KFF 2014 KFF 2014 KFF 2014 KFF 2014

Gera / Grimma / Cottbus, 22.06.2014

Am vergangenen Wochenende waren die Sportler des 1. Radclub Jena wieder bei unterschiedlichen Wettkämpfen aktiv.

Beim Wolf-Dieter-Lampke-Gedächtnis-Rennen in Gera ging es für die Altersklassen U11-U13 um Punkte im SV-Cup. Ihre gute Form konnten einmal wieder unsere beiden Mädels aus der U11 unter Beweis stellen. Mit den Podestplätzen 2 (Miriam Zeise) und 3 (Tanja Spath) unterstrichen sie ihre Ambitionen auf ein sehr gutes Abschneiden in der SV-Cup-Wertung. Die Jungs haben es aufgrund der großen Starterfelder gewöhnlich etwas schwerer, aber auch hier konnte Maik-Erik Pesel mit Platz 11 SV-Cup-Punkte sammeln. Lorenz Hesse kam auf 26, Janne Jelinek auf 36.

Auch bei den Jungs der U13 lief es dieses Mal ganz gut. Felix Wagner (8.) und Alfred Hesse (11.) ersprinteten SV-Cup-Punkte. Marcel Antkowiak beendete das Rennen als 34., Kilian Hoffmann als 38.

Tobias Wegbrod (U15m) ging beim 25. Rund um das Muldental in Grimma an den Start und erzielte dort mit Platz 12. ein gutes Ergebnis.

Josefine Heinemann (U17w) nahm am international gut besetzen 2. Sprintercup in Cottbus teil. Die Wettkämpfe ersteckten sich über zwei Tage (Samstag Keirin, Sonntag Sprint), wobei wieder die weibliche Jugend mit den Juniorinnen zusammengelegt wurde. In diesem illustren Feld von 17 Sportlerinnen mit den Nationalteams aus Belgien, Tschechien und Polen konnte sich Josefine für das "kleine" Finale im Keirin qualifizieren und belegte am Ende Rang 11. Im Sprint kam sie auch über den Hoffnungslauf ins Achtelfinale und sicherte sich in der Endabrechnung Platz 10.