Tobias Wegbrod wird Landesmeister der U17 im Cross, 29.11.2015

Bei der heutigen Landesmeisterschaft im Radcross in Nordhausen konnte Tobias Wegbrod sich mit dem Meistertitel der U17 belohnen. Nach dem Erfolg im letzten Jahr bei der U15 hat er somit diese Position erfolgreich verteidigt. Alfred Hesse kam bei der U15 auf Rang 6. Glückwunsch an die beiden, die weder Wind noch Wetter scheuen!

U17 T. Wegbrod T. Wegbrod

Athletiktest I in Erfurt, 15.11.2015

U11wAuftakt des SV-Cups der Saison 2015/16 beim Athletiktest in Erfurt

Entgegen der Tradition mit dem Geraer Crosslauf die neue Saison des Radsportnachwuchs zu beginnen, ging es in diesem Jahr mit dem Athletiktest in der Erfurter Leichtathletikhalle los. Hier mussten sich die jungen Radrenner in den Disziplinen Gewandtheitslauf, Kraftkreis, Schlussdreisprung, 60-m-Sprint und, bei der U15, dem Trittfrequenztest messen. Nicht allen Kindern fallen Liegestütz und Sprünge leicht, aber dieses Programm gehört zur ausgewogenen athletischen Ausbildung des Radsportnachwuchs.

Auch der 1. Radclub Jena, der gestern erst sein Heimrennen "Dornburger-Schösser-Rennen" erfolgreich veranstaltet hatte, war mit einer Schaar von Kindern - darunter einige neue Namen - in die Domstadt gefahren. Für die Trainer ging es in erster Linie um eine Bestandsaufnahme, um zu sehen, in welchen Bereichen im Winter besonders gearbeitet werden muss, aber schon heute gab es einige gute Resultate zu vermelden.

Allen voran gab es einen Sieg in der U11 der Mädchen durch Hannah Hohenstein, die alle drei Disziplinen sicher für sich entscheiden konnte und somit ganz oben auf dem Treppchen stand. Besonders zu erwähnen ist die Leistung im Schlussdreisprung mit 5,35 m! Klara Hesse kam im 60-m-Sprint auf den 2. Platz und insgesamt auf 6, gefolgt von Paula Jelinek auf 8. Bei den gleichaltrigen Jungs schaffte Michel Girbert einen tollen 6. Platz. Maximilian Hohenstein: 13; Olli Antkowiak: 26.

Den zweiten Podestplatz für den Verein erkämpfte sich in der U13w Miriam Zeise: Durch einen Sieg im Kraftkreis kam sie insgesamt auf Rang 3. Tanja Spath zeigte mit einem ersten Platz im Sprint ihre Kurzzeitqualitäten, musste im Kraftkreis aber "Federn lassen" und belegte am Ende Rang 9. Anika Pesel: 16; Jennifer Seewald: 17.

Bei den Jungs der U13 ist die Konkurrenz bekanntlich besonders hoch und einige Kinder gingen beim Kraftkreis leer aus, konnte dort also keine Punkte holen - da gib es noch Entwicklungsmöglichkeiten. Mit einem guten Kraftkreisresultat kam Lorenz Hesse auf Rang 14. Maik-Erik Pesel: 19; Janne Jelinek: 39.

Naomi Stößel kam als einzige Starterin des 1. Radclub Jena bei der U15w auf Rang 8 und zeigte ihre beste individuelle Leistung im Trittfrequenztest (5.). Bei den Jungs der U15 war genau diese Disziplin ein großes Manko. Alfred Hesse konnte mit einem 6. Rang im Sprint und Platz 15 das beste Ergebnis erzielen und noch einen SV-Punkt retten. Auf den weiteren Plätzen: Tom Schneppe, 29; Marcel Antkowiak, 31 und Amir Gasmi bei seinem ersten Wettkampf mit einem 5. Platz im 60-m-Sprint und Gesamtrang 33.

Alle Ergebnisse bei FinishTime.

U13w U15