LVM Einzelzeitfahren in Magdala, 21.05.2016

U13wBei herrlichem Wetter fand heute die Thüringer Landesmeisterschaft im Einzelzeitfahren in Magdala statt. Auf welligem Kurs mussten die Altersklassen U13-U15w 5 km, alle älteren 10 km auf der Straße Richtung Mellingen gegen die Uhr kämpfen.

Die weibliche U13 machte gleich den Anfang um 9:00 Uhr. Mit Startnummer 1 war Anika Pesel die erste, die von der steilen Startrampe rollte. Ihre Fahrzeit reichte zu Platz 14. Die Mädchen des älteren Jahrgangs fuhren noch ein Stück schneller, die beherzten Fahrten von Miriam Zeise und Tanja Spath wurden mit Rang 5 bzw. 6 belohnt. Der Sieg ging an Isabel Wollweber von Turbine Erfurt, die ihre Vereinskameradin Lara-Sophie Jäger mit 1,1 s Abstand auf Platz 2 verwies.

Für die Jungs der U15 fehlte über die 10 km noch die Kraft für eine vordere Platzierung. Tom Schneppe vom 1. Radclub Jena gelang dies mit Platz 23 noch am besten. Ebenso am Start waren Marcel Antkowiak, Patrick Deutscher, Alfred Hesse und Amir Gasmi. Der Sieg ging bei U15m an Domenik Wolf vom SSV Gera.

U13w U15 U15

Zwei Siege für den 1. RC Jena in Schweinfurt, 15.05.2016

U15Mit einem mannschaftlichen starken Auftritt konnten unsere U15-Jungs heute beim Kriterium in Schweinfurt etwas überraschend einen tollen Erfolg einfahren. Im Gewerbegebiet in der Nähe des stillgelegten Kernkraftwerkes Grafenrheinfeld und vor den Toren des Radkomponenten-Herstellers SRAM waren in einem gemeinsamen Rennen mit den Schülerinnen und der weiblichen Jugend 25 Runden à 1 km zu absolvieren. Mit einem Punktgewinn gleich in der ersten Wertung zeigte Tom Schneppe, dass heute mit ihm zu rechnen ist. Durch einen weiteren Punktgewinn und den Sieg in der hart umkämpften Schlusswertung kam er in der Schlussabrechnung auf 13 Punkte, welche den Tagessieg in der U15m bedeuteten. Dabei wurde er von Alfred Hesse und Marcel Antkowiak vorbildlich unterstützt, sodass der Sieg heute auch eine tolle Teamleistung war. Alfred konnte sich sogar noch Rang 3 sichern und stand damit ebenfalls auf dem Podium. Marcel, der sich während des Rennens auch als Prämiensammler betätigte, wurde Achter.

Nachdem die Nachwuchssportler vorgelegt hatten hing die Messlatte für unsere Beate Zanner im darauffolgenden Frauenrennen schon hoch. gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen von maxx-solar kontrollierte Beate das Rennen souverän und konnte ungefährdet den zweiten Sieg des Renntages für unseren Verein einfahren.

U15 U15

LVM Straße in Witterda, 08.05.2016

U13wLandesmeisterschaft "Straße" in Witterda bringt für den 1. Radclub Jena zweimal Gold, einmal Silber und weitere gute Platzierungen!

Es war wieder einmal soweit, der harte Rundkurs "Witterda" nördlich von Erfurt (ca. 10 km pro Runde) bot bei bestem Sonnenschein das Szenario für die Ermittlung der Thüringer Landesmeister im Straßenrennen. Die Sportler des 1. Radclub Jena waren dabei von Jung bis Alt vertreten.

Im ersten Rennen der Junioren über 9 Runden hatte Johannes Banzer stets die Kontrolle in der Spitzengruppe und musste sich lediglich auf der leicht ansteigenden Zielgeraden im Schlussspurt einigen Fahrern geschlagen geben, zeigte aber mit Platz 5 seine gute Form.

Gleich danach gingen die U11er auf eine verkürzte Runde. Paula Jelinek, noch zum jünngeren Jahrgang gehörend, belegte hier einen sehr guten 6. Platz.

Die Mädchen der U13 mussten den ganzen Hügel durch Witterda hochstrampeln. Miriam Zeise machte auf der Steigung von Anfang an Druck und hielt auf diese Weise einige der sprintstarken Konkurrentinnen auf Distanz. Sie ließ sich auch auf der rasanten Abfahrt und im Flachstück nicht abschütteln und kam in einer Dreiergruppe auf die Zielgerade, wo sie lediglich die neue Landesmeisterin Lara-Sophie Jäger ziehen lassen musste. Glückwunsch zur Silbermedaille! Auch Tanja Spath kam gut den Berg hinauf, verlor dann aber den Kontakt zur Spritengruppe. Im finalen Sprint der Verfolger sicherte sie sich überlegen den 7. Platz. Anika Pesel und Jennifer Seewald vom jüngeren Jahrgang kämpften sich wacker über den selektiven Kurs und belegten die Plätze 16 und 19.

Witterda 2016Die Jungs der U13 waren nur durch Janne Jelinek vertreten, der mit Fleiß zwei Runden absolvierte und als 28. ins Ziel kam. Die älteren Jungs der U15 waren als 4er Team am Start. Für sie galt es, bei zunehmendem Wind 3 Runden zu absolvieren. Erschöpft aber zufrieden überquerten Tom Schneppe (26), Marcel Antkowiak (31), Alfred Hesse (32) und Amir Gasmi (35) die Ziellinie.

Einen Landesmeistertitel gab es beim Rennen der Frauen für Beate Zanner, während Franziska Banzer das Rennen als 4. beendete. Glückwunsch an beide!

Ebenso erfolgreich als neuer Thüringer Landesmeister bei den Senioren 2 war Christian Rose – tolle Leistung.

Alle Ergebnisse bei FinishTime.

Frauen Elite U13w

Ein weißes Trikot und gute Platzierungen bei der Ostthüringen-Tour 2016

OTT_U11wPaula Jelinek (U11w) beste im jungen Jahrgang bei der Ostthüringen-Tour 2016 in Gera/Silbitz/Münchenbernsdorf sowie Miriam Zeise und Tanja Spath (U13w) mit Podestplätzen in Einzelrennen!

Die Ostthürigen-Tour über drei Tage und 4 Einzelwertungen gehört nun schon seit vielen Jahren zu den highlights für den Radsportnachwuchs (U11,U13, U15w). Auch in diesem Jahr hatte der SSV Gera wieder eine ausgezeichnete Etappenfahrt organisiert. Der Anfang wurde am Freitag im Hofwiesenpark beim Prolog gemacht. Es folgten Geschicklichheitsfahren und Rundstreckenrennen in Silbitz am Samstag und schließlich heute bei Kälte und Schneetreiben das abschließende Straßenrennen auf profilierter Runde in Münchenbernsdorf.

Der 1. Radclub Jena war mit neun Kindern am Start.

In der U11 der Mädchen zeigte Paula Jelinek eine überaus konstante Leistung. In allen Rennen war sie im Bereich der ersten 10 Fahrerinnen und belegte in der Gesamtwertung Rang 9. Allerdings konnte sie ab dem Geschicklickheitsfahren stets alle weiteren Sportlerinnen des jüngeren Jahrgangs (2007) hinter sich lassen und trug somit während der Rennen und auch bei der Gesamtsiegerehrung das weiße Trokots der Jahrgangsbesten. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg!

Bei den Jungs der U11 konnte Leander Kuhne, der erst kürzlich mit dem Radsport begonnen hatte, Erfahrung und Motivation für die nächsten Aufgaben sammeln; er belegte am Ende Rang 54. Hervorzuheben aus Jenaer Sicht ist der Gesamtsieg von Thorge Gödicke vom SV Jena-Zwätzen.

OTT_U13wDie Rennen der weiblichen U13 waren geprägt von stets wechselnden Führungen und vielen unterschiedlichen Sportlerinnen auf dem Podest. Anika Pesel und Jennifer Seewald vom jüngeren Jahrgang schlugen sich wacker und kamen am Ende auf Rang 33 bzw. 49. Tanja Spath und Miriam Zeise von älteren Jahrgang waren stets vorn mit dabei und konnten hier und da ihre Stärke demonstrieren. Tanja gelang dies besonders gut beim Geschicklichkeitsfahren, bei welchem sie Platz 2 belegte und zwischenzeitig in der Gesamtwertung weit vorn war. Während das Geschicklichkeitsfahren bei Miriam nicht ganz so rund lief, konnte sie bei den Straßenrennen auftrumpfen und besonders heute in Münchenbernsdorf mit Platz 2 zeigen, dass am Berg mit ihr zu rechnen ist. In der Gesamtwertung bedeutete dies Rang 6 für Miriam Zeise und Rang 7 für Tanja Spath. Das macht Mut für die anstehenden schweren Rennen im SV-Cup!

Bei den Jungs der U13 biss sich Maik-Erik Pesel durch und absolvierte alle Rennen in einer konstanten Weise, was am Ende immerhin Platz 56 bei knapp 100 Startern bedeutete. Auch Janne Jelinek gab trotz anfänglicher Rückschläge mit Überrundung nie auf und belohnte sich durch sein Durchhalten im letzten schweren Rennen selbst, denn er konnte auf diese Weise doch noch einige Konkurrenten hinter sich lassen (85.).

Darüber hinaus durfte sich Pauline Hahn über einen Sieg beim KidsCup am Samstag freuen.

Ein Dank an alle Betreuer, Eltern und Radsport-Fans, die bei nicht optimalen Witterungsbedingungen die guten Ergebnisse möglich gemacht haben!

Die Ergebnisse im Einzelnen gibt es hier.

 OTT_U13w OTT_U13w OTT_U13w OTT_U13w_GFT

Sieg in 5er Gruppe für Franziska Banzer in Cadolzburg, 24.04.2016

Franziska Banzer holt ersten Sieg in der "Müller - Die lila Logistik Rad-Bundesliga" der Frauen in Cadolzburg!

Durch einen Sturz der U17, die sich zeitgleich auf dem Kurs befand, entstand in der Endphase des Rennens der Frauen eine Situation, in der die Jury der zu der Zeit führenden Spitzengruppe von fünf Sportlerinnen den gemeinsamen Sieg zusprach. Darunter auch Franziska Banzer vom 1. Radclub Jena -Glückwunsch!

Mehr Info bei RadNet.