U17-U19

U17, Foto: J. SeidenbecherTraining der U17-U19:


Siehe Training der U15

 

Die Sportler der Jugendklasse U17 sind 15 oder 16 Jahre alt. Für sie gilt eine Übersetzungsbegrenzung von 7,01 m pro Kurbelumdrehung; bei einem normalen 27er Rennreifen entspricht das etwa einer Ritzelkombination von 46/14. Bei der Junioren U19 beträgt die Übersetzungsbegrenzung 7,93 m.

Trainingsumfang

4-5x pro Woche. Der Trainingsumfang und der Trainingsinhalt richten sich etwas nach der Spezialisierung des Sportlers. Für den Ausdauerbereich umfassen die Trainingsstrecken ca. 80-150 km. Im Sprintbereich wird mehr Wert auf Schnellkraft gelegt und entsprechend mehr wird im Kraftraum trainiert. Die Trainingspläne werden für jeden Sportler individuell zusammengestellt.

Wettkämpfe

Ab der U17 gibt es auf Landesebene keine Cup-Serie mehr. Statt dessen sind die Sportler bundesweit aktiv und kämpfen um Punkte in der sog. Rose-Wertung. In Bundessichtungsrennen findet die Qualifikation für weitergehende Aufgaben statt. Es gibt aber auch eine Reihe von U17/U19-Rennen in Thüringen und je nach Beteiligung einige Landesmeisterschaften auf der Straße, der Bahn und beim Cross. Bei Qualifikation über den Landeskader kann an Deutschen Meisterschaften in unterschiedlichen Disziplinen teilgenommen werden.