Impressionen von der Deutschland-Tour, 18.09.2019

Die diesjährige Deutschland-Tour bot auch reichlich Gelegenheit für die "Jedermänner". Hier ein paar Impressionen von der Strecke:

Michel Bellmann: 
edermann Tour in Erfurt

9uhr ging es im Block6 für mich auf die 113km!

Der Start in der größten Gruppe verlief ohne Probleme! Ich habe mich mit einem Bekannten durchs Feld nach vorn gearbeitet bis km 40.
Da mußte ich ihn dann ziehen lassen. Habe mich dann an langsameren Fahrern gehalten bis es zum 5,6km Anstieg nach Oberhof ging! Dort bekam ich schnell mit das das Anfangstempo etwas zu schnell für mich war!
Durfte dann den halben Berg hoch schieben da meine Beine werde drücken noch ziehen wollten an der Pedale! Eigentlich wollten sie nicht mal mehr laufen!

12:05uhr kam ich dann am Verpflegungpunkt in Oberhof an! (Wasser war leider alle... also gab es Rohrperle...)
Dann ging es erstmal nur Berg ab! Eine Wohltat für die Beine! Sie konnten sich einwenig erholen! Weiter ging es mit beinahe kämpfen bis zum vorletzten Anstieg wo ich das zweite mal mein Rad verlassen mußte! Krämpfe im Oberschenkel zwangen mich zu einer Pause!
Zuschauer an der Strecke halfen mir aus den Schuhen und vom Rad. Ein Streckenposten gab mir noch Magnesium und dann ging es weiter bis ins Ziel!
13:40uhr war ich dann im Ziel!

Unfallfrei
Völlig kaputt
ABER
Angekommen
 
Sarah Reiners: 
Letzter Stresstest vor der DM nächste Woche. Ich hatte einen Startplatz vom Team "Wir sind Thüringen" für die Jedermann Tour im Rahmen der Deutschland Tour gewonnen.
Was soll ich sagen? Absolut tolle Stimmung am Streckenrand, tolle Strecke und es macht so Spaß, mit einer guten Gruppe mit dem Rennrad durch den Thüringer Wald zu jagen  ????
Die Beine hatten wohl auch so ihre Freude und so kam ich tatsächlich als 3. insgesamt hinter  Beate Zanner  und Cecilia Falkenberg ins Ziel  ????????
Dazu wurden noch die schnellsten "Team Thüringen"-Fahrer geehrt -  Erik Lesser (Offizielle Fanpage)  und ich  ???? ???? 
Zeit: 3:20:42
 
Lelia und Sandro: 
 
Alles in allem war es wirklich ein perfekter Tag! 
Sandro fährt ja keine Rennen und war deshalb mein begleitfahrzeug ;) 
 
Wir hatten Glück, da wir im Sponsoren Block starten durften. Dieser war wirklich klein mit ca 50 Startern. Um 9.00 hieß es start auf die 113 km Runde von Erfurt aus durch den Thüringer Wald. Profil war sehr wellig, der Rennsteig nach oberhof mit 300 hm am Stück sehr zäh. Konstante Steigung und Zuschauer nur am oberen Punkt. Ganz generell waren in den Ortschaften haften viele Zuschauer und das Interesse wirklich groß. 
Sandro und ich haben oft eine Gruppe gefunden und konnten dort mitfahren. Nach Oberhof, dem höchsten Punkt, ging es wellig zurück. Hier wollte keiner so richtig die Führung und so musste sandro knappe 25 km bei starkem Wind eine 20 Mann große Gruppe ziehen. Der Durchschnitt lag zu der Zeit bei 43 km/h ;) hat er wirklich gut gemacht! 
 
Bei km 108 bin ich dummerweise komplett eingebrochen und so wurde aus dem Schnitt von 30.2 am Schluss nur 28.8. (es wäre mein erster 30kmh Schnitt im Leben gewesen, ich muss wohl noch ein Rennrad Rennen fahren...) 
 
Mit der Verpflegungspause lagen wir bei einer Zeit von 4 Stunden 3 Minuten und ich wurde damit 16. Frau ak und 46. Overall und sandro 105. Ak und 895. Overall. In der "Thüringen Wertung" konnte ich den 3. Platz belegen. 
 
Karl Amonn: 
 
Als Starter im letzten Startblock musste ich mich ganz nach vorne kämpfen. Und dies größtenteils allein und im Wind, bis ich eine geeignete Gruppe fand.
Schlussendlich landete ich mit 113km und 1400hm als 360. von 2500 im Ziel. Nach 3 Stunden 30 war ich von der Zeit selbst überrascht, da ich somit für meine Verhältnisse doch sehr flott unterwegs war.