Heißes Rennwochenende, 30.06.2019

U13wNicht nur bei den Deutschen Meisterschaften der Elitefahrer war es sehr heiß, auch der Thüringer Nachwuchs im Radsport hatte am Wochenende mit Extrembedingungen zu kämpfen.

Den Anfang machten die ganz Kleinen bei den Verbandsjugendspielen auf der Geraer Radrennbahn am Samstag. Noch auf dem Rennrad unterwegs, mussten sich die U11er in einem Geschicklichkeitsfahren sowie 100 m und 500 m Zeitfahren messen. Für Lukas Dietzel und Holger Rösch hieß es in erster Linie Bahnerfahrung zu sammeln. Mit den Gesamtplätzen 16 und 14 ließen sie dennoch ein paar Sportler hinter sich.

Am Nachmittag ging es dann für die U13 um die Landesverbandsmeisterschaft im Omnium, bestehend aus Scratch, Ausscheidungsfahren und Punktefahren. Paula Jelinek und Klara Hesse starten dabei in den ersten beiden Disziplinen mit mäßigen Ergebnissen. Im entscheidenden Punktefahren schalteten Sie aber noch einmal auf Angriff und konnten dadurch noch die Plätze 4 und 5 sichern.

Am Sonntag stand dann noch das Kriterium in Weimar auf dem Programm. Hier gab es für den 1. Radclub Jena einen Podentplatz durch Miram Zeise in der Altersklasse U17w, die hinter Franzi Arendt Platz 2 belegte. Auch gut im Rennen war Tanja Spath mit Rang 5.

Bei den Mädchen der U13 bestätigte Klara Hesse mit Platz 5 ihr Ergebnis vom Vortag, während sich Paula Jelinek noch um einen Rang verbesserte und somit einen Platz auf dem Podest einfuhr (3.).

Dank und Glückwunsch an alle, die sich trotz der Hitze und der nahen Sommerferien noch einmal aufgerafft und den Zuschauern spannende Rennen geliefert haben!