12. Dornburger-Schlösser-Rennen, 05.11.2018

U13Herbstwetter = also gutes Wetter in der Biehler Cross Challenge 2018. In der Vorwoche hatte es leicht geregnet und somit war der Boden für die Spezialisten auf den Spezialrädern – ein Mix aus MTB- und Straßenrennrad – bestens präpariert. Nicht zu staubig und auch nicht zu nass – ideal um also technisch schnell über die anspruchsvolle Runde in Dornburg zu fahren. Ca. 150 Fahrer aus Mittel- sowie aus Süddeutschland waren zum Event in die „Schlösserstadt“ oberhalb des Saaletals angereist.
Der 1. Radclub Jena hatte sich diesmal ein neues Streckenlayout mit mehr natürlichen Hindernissen einfallen lassen, das bei den Teilnehmern gut ankam. Neben künstlichen Hindernissen, wie den obligaten Planken und einer Schnecke, gab es jede Menge Grabendurchfahrten, kleine Buckel, einen schnellen Downhillabschnitt, schlammige Feldwege sowie einen knackigen Anstieg zu überwinden.
Auf einer verkürzten Runde wurden zudem erstmals auch Kinderrennen angeboten, was vor allem die Thüringer Nachwuchssportler gern annahmen.

Egal ob lange oder kurze Runde, die Rennstrecke über die Wiesen und Wege rund um den Jahnparkplatz verlangte von den Fahrern alles ab und so waren neben einer guten Ausdauer auch eine sichere Fahrradbeherrschung gefragt. Spannung gab es in jedem Rennen und die vom Sprecher nach der jeweils ersten Runde angekündigten Sieger konnten selten diese Ankündigung erfüllen. Ständige Positionswechsel waren an der Tagesordnung und machten die Rennen für Teilnehmer und die Zuschauer sehenswert und interessant. In der Toppklasse, d.h. bei den Elitefahrern siegte der Stadtillmer Florian Anderle souverän. Er avanciert mittlerweile in Mitteldeutschland zum Seriensieger, so dass vor allem der Ausrichtende 1. Radclub Jena große Hoffnung in den jungen Mann bei der Deutschen Meisterschaft setzt. Die Hoffnung beruht vorallem darin, dass Florian Anderle an der FSU Jena studiert, in Jena trainiert und auch Nachwuchsfahrer im Verein betreut.
Insgesamt war der Veranstalter mit 150 Teilnehmern aus 7 Bundesländern zufrieden und das, da auch die Zuschauerresonanz ist in diesem Jahr gestiegen ist. Die Podestplätze gingen an:

Ergebnisse:

U11

   

1

WAGENSTETTER, Emily

RSV Rosenheim

2

HORN, Gerry

Bike Store Racing

3

KNESEBECK, Paul

White Rock

U13

   

1

HORNSCHUH, Hans

RSC Waltershausen-Gotha

2

KUZNIK, Niklas

RSV Rosenheim

3

ESCH, Hugo

RSC Waltershausen-Gotha

Best Mädel

HESSE, Klara

1. RC Jena

U15

   

1

KALZ, Lennox

SV Aufbau Altenburg

2

BRÄUTIGAM, Messane

RSV Rheinzabern

3

STOCKER, Maresa

Equipe Velo Oberland

U17

   

1

WIEGLEB, Gregor

White Rock

2

REIßMANN, Johannes

SV Aufbau Altenburg

3

BAUER, Fabian

White Rock

Best Mädel

KERPA, Marie-Louise

RSV Blankenfelde

U19

   

1

PLANERT, Nick

White Rock

2

SCHLÜTER, Max

RSV Lutherstadt Wittenberg

Frauen

   

1

SCHIFF, Carolin

maxx-solar LINDIG / VG Vegesack

2

CORSO, Jasmin

Zweirad Gemeinschaft Kassel

3

ZANNER, Beate

maxx-solar LINDIG / 1. RC Jena

Master 2

   

1

GROß, Christian

SV Leisnig

2

HAUSCHILD, Silvio

RSV Bautzen

3

GÖTZE, Danny

RSC Nordsachsen

Master 3/4

   

1

BERNER, Timo

Velociped-Club Darmstadt

2

DOMIN, Andre

Radsport Rhein-Neckar

3

VIERHEILIG, Frank

RSG Würzburg

Elite

   

1

ANDERLE, Florian

RSV Stadtilm /1. RC Jena

2

WALTER, Michael

Gunsha-KMC CX/Gravel Team

3

FRITZSCH, Felix

RSG 52 Stollberg

Hobby

   

1

LORKE, Andreas

ADDINOL Racing / Eisenach

2

TIPPELT, Jacob

Citycrosser Jena

3

NIPPERDEY, Johannes

RSG Nordharz

Alle Ergebnisse sind unter http://crosscup.org/ergebnisse/ zu finden.

M. Schurig