Heißes Rennwochenende, 30.06.2019

U13wNicht nur bei den Deutschen Meisterschaften der Elitefahrer war es sehr heiß, auch der Thüringer Nachwuchs im Radsport hatte am Wochenende mit Extrembedingungen zu kämpfen.

Den Anfang machten die ganz Kleinen bei den Verbandsjugendspielen auf der Geraer Radrennbahn am Samstag. Noch auf dem Rennrad unterwegs, mussten sich die U11er in einem Geschicklichkeitsfahren sowie 100 m und 500 m Zeitfahren messen. Für Lukas Dietzel und Holger Rösch hieß es in erster Linie Bahnerfahrung zu sammeln. Mit den Gesamtplätzen 16 und 14 ließen sie dennoch ein paar Sportler hinter sich.

Am Nachmittag ging es dann für die U13 um die Landesverbandsmeisterschaft im Omnium, bestehend aus Scratch, Ausscheidungsfahren und Punktefahren. Paula Jelinek und Klara Hesse starten dabei in den ersten beiden Disziplinen mit mäßigen Ergebnissen. Im entscheidenden Punktefahren schalteten Sie aber noch einmal auf Angriff und konnten dadurch noch die Plätze 4 und 5 sichern.

Am Sonntag stand dann noch das Kriterium in Weimar auf dem Programm. Hier gab es für den 1. Radclub Jena einen Podentplatz durch Miram Zeise in der Altersklasse U17w, die hinter Franzi Arendt Platz 2 belegte. Auch gut im Rennen war Tanja Spath mit Rang 5.

Bei den Mädchen der U13 bestätigte Klara Hesse mit Platz 5 ihr Ergebnis vom Vortag, während sich Paula Jelinek noch um einen Rang verbesserte und somit einen Platz auf dem Podest einfuhr (3.).

Dank und Glückwunsch an alle, die sich trotz der Hitze und der nahen Sommerferien noch einmal aufgerafft und den Zuschauern spannende Rennen geliefert haben!

Brockenkönig 2019, 23.06.2019

Brockenkönig 2019Harzausflug der U13 mit guten Rennergebnissen und einer Reihe neuer Erfahrungen

Die Rennpause des Thüringer Radsportnachwuchses ausnutzend verbrachte ein Teil der U13 des 1. Radclub Jena das Wochenende im Harz. Am Samstag bot sich dann gleich die Gelegenheit, beim Wernigeröder Radsporttag ein schnelles Rundstreckenrennen über ca. 10 km zu fahren. Eine Spitzengruppe von 8 Fahrern und Fahrerinnen machte das Rennen von Anfang an schnell und setzte sich gleich zu Beginn vom Rest des Feldes ab. Hier dauerte es ein paar Runden, bis sich wieder ein neues Verfolgerfeld bildete. Wesentlichen Anteil daran hatten unsere Sportler, die ab der drittletzten Runde mehrfach versuchten, sich gemeinsam vom Verfolgerfeld zu lösen. So ganz gelang dies zwar nicht, aber immerhin kamen alle drei als erste um die letzte Kurve, bevor es auf der langen, leicht ansteigenden Geraden zum Zielstrich ging. Hier gab es dann einen Dreifacherfolg der Verfolger in der Reihenfolge Klara Hesse (9.), Bruno Steiniger (10.) und Paula Jelinek (11.).

Danach wurden das Quartiert in Schierke bezogen, die Sommerrodelbahn getestet und etwas Kalorien nachgetankt, denn am Nachmittag stand noch die Steigung zum mit 1142 m immerhin höchsten Berg Norddeutschlands, dem Brocken, an, wo dann auch alle mit mehr oder weniger Anstrengung ankamen. Dies galt zu einem Teil touristischen Zwecken, diente aber auch dazu, die Strecke vom Bergzeitfahren "Brockenkönig", was auch gleichzeitig die Landesmeisterschaft vom Verband Sachsen-Anhalt war, kennenzulernen. Die U13 startete hier am Sonntag im Massenstart-Modus, ca. 3 km den Berg hinauf. Unsere Sportler konnten sich gut behaupten und tauschten die Reihenfolge vom Vortag: Paula vor Bruno vor Klara. Paula und Klara wurden damit bei den Mädchen 3. und 4.; Bruno belegte bei den Jungs Rang 9. Janne Jelinek (U17) musste die komplette Strecken von ca. 8.2 km, wobei besonders die zweite Hälfte einige ordentlichen Steigungen enthielt, überwinden (Platz 11).

Zwei Landesmeistertitel im Straßenrennen, 06.05.2019

U17w + U15mAm Sonntag, den 05.05.2019 stand die Thüringer Landesmeisterschaft "Einer Straße" in Leubingen bei Sömmerda auf dem Programm. Auf der knapp 10 km langen Runde mit durchaus anspruchsvollem Profil wurden die Landesmeistertitel in allen Altersklassen vergeben.

Für den 1. Radclub Jena lohnte sich der Anfahrtsweg nach Leubingen, denn sowohl Christian Rose bei den Senioren 2 als auch Miriam Zeise bei der U17w sicherten sich die Goldmedaille.

Die U17w startete zusammen mit der U15m auf den 40-km-Kurs. In der dritten Runde konnten sich von den Mädchen Miriam zusammen mit Franzi Arendt und Lara Röhricht vom Feld lösen und einen beachtlichen Vorsprung herausfahren. Den Zielsprint der Dreiergruppe sicherte sich dann Miriam. Tanja Spath kam im selben Rennen auf Rang 7.

Fabian Zeise startete in der U11 und belegte einen sehr guten 7. Platz, nachdem er schon zwischenzeitig etwas von der Spitze abgehängt war. Im selben Rennen kam Holger Rösch als junger Jahrgang auf einen 15. Platz und somit auch in die Punkteränge.

Die Mädchen der U11 waren in einem kleinen Feld unterwegs. Maike-Marie Pesel wurde 5, direkt gefolgt von Magda Steiniger auf 6.

Magdas Bruder, Bruno, in der U13 hatte technische Probleme und erreichte somit das Ziel nur auf den hinteren Plätzen. Bei den Mädchen der U13 lief es etwas besser, wenngleich der Abstand zur Siegerin Gwen Böttcher doch sehr deutlich war: Paula Jelinek wurde 5., Klara Hesse belegte Rang 7.

Bei der Elite-Klasse der Männer wurde Johannes Banzer 8.

Ostthüringen-Tour 2019

Vom 24.-26. Mai findet die 17. Ostthüringen-Tour in Gera/Silbitz/Münchenbernsdorf statt - einer der wichtigsten und größten Radrundfahrten für die Einsteigerklassen U11-U15w.

Der 1. Radclub Jena ist mit Sportlern der U11 und U13 auch gut vertreten. Beim Prolog in Gera am Freitag konnte sich Klara Hesse (U13w) schon in auf den vorderen Plätzen zeigen. Richtig gut lief es dann bei der 1. Etappe, einem Geschicklichkeitsfahren in Silbitz. Paula Jelinek gelang der Sieg, Klara wurde 6. Dieses gute Ergebnis beförderte sie in die erste Reihe beim folgenden Straßenrennen. Hier konnte Klara noch einmal ihre Sprintstärke ausspielen und wurde 7. In der Gesamtwertung gibt das derzeit Platz 4; Paula auf 10 auch noch mit Kontakt nach oben. Bei den Jungs konnte Fabian Zeise stets gute Plätze unter den ersten 15 einfahren.

Eine weitere Podestplatzierung gab es bei der U11w durch Magda Steiniger im Geschicklichkeitsfahren. Zusammen mit Maike-Marie Pesel liegt sie derzeit im Mittelfeld der Gesamtwertung.

Auf der letzten Etappe in Münchenbernsdorf galt es, bis zu 5 Mal die Steigung auf dem ca. 4-km Kurs zu bewältigen. Leider konnten unsere Mädchen der U13 ihre guten Positionen nicht ganz halten, aber ein Endergebnis von 9 und 10 für Paula Jelinek und Klara Hesse war dennoch ein sehr gutes Resultat. Ebenso zeigte sich Fabian Zeise während des gesamten Wochenendes konstant im Vorderfeld, was durch den Gesamtrang 14 (bei 45 Startern) belohnt wurde.

Die weiteren Platzierungen in der Gesamtwertung:

U11m: Holger Rösch (33), Valentin Koch (40)
U11w: Magda Steiniger (8), Maike-Marie Pesel (10)

Ergebnisse hier.

Bahncup Gera, 1. Lauf, 07.04.2019

Bahncup Gera, Lauf 1Mit dem ersten Lauf im Geraer Bahncup ging am Samstag nun auch die Bahnsaison los.

Bei herrlichem Wetter und entspannter Atmosphäre nutzen einge Sportler des 1. Radclub Jena die Gelegenheit zum Bahntraining, denn jedes Jahr auf's Neue muss man sich erst an das Bahnrad und die z. T. neuen Übersetzungen gewöhnen. In den Trainingswettkämpfen konnte man sich auch gleich ein wenig mit den Sportlern aus anderen Vereinen messen.

Für Maike Pesel in der U11 standen "100-m fliegend" und Punktefahren auf dem Programm, was sie insgesamt als 3. bei den Mädchen absolvierte.

In der U13 gab es ein großes Starterfeld. Im ersten Wettkampft, dem Ausscheidungsfahren, war gleich volle Konzentration gefragt, denn sonst endet das Rennen sehr früh. Bruno Steiniger war stets auf der Höhe des Geschehens und schied erst als 6-Letzter aus. Im Punktefahren war ganz vorn noch nichts zu erreichen, aber insgesamt konnte Bruno einen sehr guten 10. Platz einfahren. Die Mädchen waren im selben Rennen unterwegs. Klara Hesse bewegte sich immer gut im Feld und wurde 2. der Mädchen. Bei Paula Jelinek reichte es zu Platz 3.

In der U15 waren wegen zeitgleicher Straßenrennen wenige Starter zugegen, sodass man nicht wirklich von einem Wettkampf sprechen kann. Anika Pesel nutzte dennoch die Gelegenheit für ein paar Trainingsrunden und wurde 2. bei den Mädchen.